Blumen & Gestaltung Schrader-BiehlBlumen & Gestaltung Schrader-Biehl

Lieblingsblume

Chrysanthemen

Das Farbspektrum in der Natur verändert sich langsam: Das strahlende Gelb erhält einen tieferen Goldton, das Rot tendiert mehr und mehr zum Bordeaux, und auch das leuchtende Orange wird zunehmend sanfter, erdiger. Hinzu kommen auch die wunderbaren Violettnuancen und das sanfte Olivgrün. Genau dieses wunderschöne Farbspektrum zeigen die Chrysanthemen, die wir Ihnen im Oktober ganz besonders ans Herz legen möchten.

Chrysanthemen gehören zur Familie der Asteraceae und sind im Hinblick auf Blütenform, Blütengröße und Blütenfarbe außerordentlich vielfältig. Es gibt Chrysanthemen, die an Anemonen erinnern, Deko-Chrysanthemen, Pomponformen, Spinnen, löffelartig und einfach blühende Formen. Das Farbspektrum reicht von Weiß bis ins tiefe Violett, umfasst Pastellnuancen und leuchtende Töne. Die Blütengröße liegt je nach Sorte zwischen einem und bis zu 14 Zentimeter.

Aktuelle Lieblingsblume

Nomen est omen

Der botanische Gelehrte Linnaeus gab der Pflanze den Namen Chrysanthemum indicum. Dies bedeutet wörtlich: die aus Indien stammende, goldgelbe Blume. So ganz politisch korrekt ist das allerdings nicht, denn die Chrysanthemen kamen Ende des siebzehnten Jahrhunderts zwar aus Batavia (der heutigen indonesischen Hauptstadt Jakarta) in die Niederlande, doch ursprünglich stammten sie nicht aus der ehemaligen niederländischen Kolonie "Nederlands-Indie". Bereits vor dem Beginn unserer Zeitrechnung wurden Chrysanthemen in den kaiserlichen Gärten Chinas kultiviert. Die Herkunft der wilden Ursprungspflanze ist unbekannt. Wahrscheinlich ist jedoch, dass sie aus China oder Japan kommt.

Die spinnen, die Botaniker ...

Es kommt schon mal vor, dass die Botaniker bereits bekannte Pflanzen umbenennen. Meist liegen dem neueste Erkenntnisse zugrunde, denn die Untersuchungsmethoden werden ich in dieser Berufsgruppe immer feiner. Im Jahr 1994 traf diese Namensumbenennung auch die Chrysanthemen. Aus Chrysanthemum indicum wurde Dendranthema indicum. Das setzt sich jedoch im grünen Alltag absolut nicht durch. Und so hat man das zwar botanisch Korrekte wieder zurückgenommen. Seit dem 1. Januar 2002 gilt nun wieder Chrysanthemum indicum.

Aktuelle Lieblingsblume

Symbolik

In Deutschland ist die Chrysantheme eigentlich mit keiner besonderen Symbolik verbunden. In Japan hingegen stehen sie für ein langes Leben. In den Niederlanden bedeuten rote Chrysanthemen "Ich liebe dich", gelbe stehen für "leichtes Verliebtsein", und weiße für "Wahrheit".

Guten Appetit

In Fernost wird aus den Blüten der Chrysantheme ein süßer Tee gekocht, der in China unter dem Namen Jú Hu Chá bekannt ist. Diesem Tee sagt man eine kühlende Wirkung nach, getrunken wird er an warmen Tagen und bei Fieber. Außerdem gilt er als ein schnell wirkendes Erholungsmittel nach einer Grippe. Die grünen Blätter von Chrysanthemum coronarium (Garand-Chrysantheme) beispielsweise werden in asiatischen Ländern häufig mit Knoblauch und rotem Pfeffer im Wok zubereitet. Vorsicht: Die Chrysanthemen, die Sie bei uns im Fachgeschäft kaufen, sind ausschließlich zur Dekoration und nicht zum Verspeisen vorgesehen.

Pflegetipps

Wenn Sie Chrysanthemen-Bunde kaufen, die Blumen bitte zunächst in frisches Wasser stellen und gut vollsaugen lassen.

Es sollten stets saubere, besonders innen sehr gründlich gereinigte Vasen verwendet werden. Glasvasen wären ideal.

Mit einem scharfen Messer die Stielenden schräg anschneiden. Bitte lassen Sie den Hammer im Werkzeugkasten - Stielenden soll man keinesfalls breitklopfen und auch nicht abbrechen.

Bei Bundware bitte die Blätter an der unteren Stielhälfte entfernen, damit kein Laub im Wasser hängt.

Eine Portion Frischhaltemittel verlängert das Vasenleben der Chrysanthemen um weitere Tage.

Chrysanthemen bitte nicht in volles Sonnenlicht stellen.

Fotos Quelle: pixabay / pflanzenfreude.de

Blumen & Gestaltung Schrader-Biehl

Schützenstraße 4
24568 Kaltenkirchen

Telefon: 04191 - 21 75
Telefax: 04191 - 95 93 13

E-Mail: info@schrader-biehl.de
Web: www.blumen-biehl.de